Am 21.August 2019 feierten die Schwestern der Christlichen Liebe weltweit das 170jährige Bestehen ihrer Kongregation. In Paderborn, der Gründungsstätte, waren Freunde, Nachbarn und Ordensgemeinschaften eingeladen. Die Eucharistie feierte Erzbischof Becker in Konzelebration mit Prälat Kresing und Dechant Fischer. Kernpunkt seiner Ansprache war die Bedeutung der Liebe Christi, der „christlichen“ Liebe. Mutter Pauline habe etwas von der Sonne des Himmels auf die Erde gebracht, sagte Erzbischof Becker.

Am 21.August 2019 feierten die Schwestern der Christlichen Liebe weltweit das 170jährige Bestehen ihrer Kongregation. In Paderborn, der Gründungsstätte, waren Freunde, Nachbarn und Ordensgemeinschaften eingeladen. Die Eucharistie feierte Erzbischof Becker in Konzelebration mit Prälat Kresing und Dechant Fischer. Kernpunkt seiner Ansprache war die Bedeutung der Liebe Christi, der „christlichen“ Liebe. Mutter Pauline habe etwas von der Sonne des Himmels auf die Erde gebracht, sagte Erzbischof Becker. „Würde es die Schwestern der Christlichen Liebe nicht geben, man müsste sie erfinden. Lassen wir uns nicht einreden, dass die Zeit der christlichen Liebe und des Christentums bei uns zu Ende geht. Die Zeit der christlichen Liebe wird nie vorüber sein, auch wenn sich manches wandelt.”

Gut zu wissen / Good to know

Usamos cookies en nuestro sitio web. Algunas de ellas son esenciales para el funcionamiento del sitio, mientras que otras nos ayudan a mejorar el sitio web y también la experiencia del usuario (cookies de rastreo). Puedes decidir por ti mismo si quieres permitir el uso de las cookies. Ten en cuenta que si las rechazas, puede que no puedas usar todas las funcionalidades del sitio web.